Erster Online-Segnungsgottesdienst für schwangere Frauen und ihre Partner

Die Adventszeit erinnert an die Erwartung der Geburt Jesu in der Krippe. Für viele Frauen, die jetzt ein Kind erwarten, ist die Adventszeit 2020 eine besondere Herausforderung. Viele schwangere Frauen müssen aufgrund der Corona-Pandemie sofort ihren Arbeitsplatz verlassen und den Mutterschutz antreten. Kontakte zu anderen Frauen etwa bei der Geburtsvorbereitung sind nicht möglich. Es können sehr einsame Wochen sein.

Aus diesem Grund geht die Evangelisch-Lutherische in Bayern nun neue Wege:

Erstmals wird über den YouTube-Kanal der bayerischen Landeskirche ein 40minütiger Segnungsgottesdienst für werdende Mütter ausgestrahlt am Sonntag, 20. Dezember, um 19 Uhr (auf www.youtube.com/bayernevangelisch).

Werdende Mütter mit ihren Partnern und Partnerinnen sind eingeladen, diesen Gottesdienst zu Hause mitzufeiern. Im Mittelpunkt steht die Segnung des ungeborenen Kindes.

Im Chat können werdende Mütter sich miteinander verbinden und die Gemeinschaft von Frauen erleben, die gerade selbst voller Erwartung sind.

Die Schwangerschaftsberatung des Evangelischen Beratungszentrums in München (ebz) und eine Pfarrerin stehen während und nach dem Gottesdienst telefonisch für Gespräche zur Verfügung. (Telefonnummer der Schwangerschaftsberatung: 089 / 590 48 150; Telefonnummer der Pfarrerin für Seelsorgegespräche: 089 / 54 88 26 64)

Weitere Informationen zum Gottesdienst sind zu finden unter segen.bayern-evangelisch.de.    

Der Online-Segnungsgottesdienst wird von der „Segen.Servicestelle für Taufe, Trauung, Bestattung & mehr“ der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Landeskirche, der evangelischen Kirchengemeinde Heilig-Geist in München-Moosach sowie dem Evangelischen Beratungszentrums in München (ebz).

München, 18. Dezember 2020
Johannes Minkus, Pressesprecher