Man lässt keine Menschen ertrinken! Punkt!

Man lässt keine Menschen ertrinken! Punkt! (Sandra Bils, Pfarrerin)

Unter diesem Motto lädt das Solidaritätsbündnis Asyl im Oberland am Freitag, dem 2. Oktober 2020 (Tag des Flüchtlings) zum Weilheimer Lichterzug ein. Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einer Andacht in der Weilheimer Apostelkirche. Der Lichterzug führt anschließend zum Marienplatz. Um 18.30 Uhr findet eine Andacht in der Mariä Himmelfahrt-Kirche statt. Es folgen Grußworte und Informationen am Stadtmuseum.

In einer Erklärung zum Weilheimer Lichterzug heißt es:

Der Wertekompass der Europäischen Union wird im Mittelmeer und auf den griechischen Mittelmeerinseln verraten. Wir setzen ein Zeichen gegen das humanitäre Versagen Europas: Seenotrettung ist kein Verbrechen! „Handeln wir so, wie wir behandelt werden wollten, wenn wir Flüchtlinge wären“ (Heribert Prantl in der Süddeutschen Zeitung am 9. März 2020)

Aufgrund der Corona-Beschränkungen müssen die Kontaktdaten der Teilnehmenden aufgenommen werden. Das Solidaritätsbündnis bittet deshalb die Teilnehmenden darum, schon um 17.45 Uhr an der Apostelkirche zu sein.

Veranstalter
  • Solidaritätsbündnis im Netzwerk Asyl im Oberland
  • AG "In Barmherzigkeit Handeln" der Evangelischen Kirchengemeinde Weilheim
  • Bündnis für Menschlichkeit Starnberg Weilheim-Schongau