Schüler*innen-Telefon

Handzettel - Schüler*innen-Telefon
Bildrechte: Diakonie Oberland

Aufgrund der Corona bedingten Schulschließungen hat die Diakonie Oberland ein Projekt entwickelt, dass Weilheimer Schüler*innen mit Migrationshintergrund beim Lernen Zuhause stärken soll.

Das Schüler*innen-Telefon bietet den Kindern und Jugendlichen eine Ansprechpartnerin zu allen Themen rund um das Home-Schooling. Hier wird nachgefragt, wie sie mit der aktuellen Situation zurechtkommen und an welchen Stellen Schwierigkeiten auftreten. Gemeinsam wird nach einer Lösung gesucht.

So sollen die Schüler*innen beispielsweise Unterstützung bei Unklarheiten zu den Schularbeiten bekommen und Tipps zum nachhaltigen Lernen oder zum Schaffen einer angenehmen Lernatmosphäre erhalten. Wenn notwendige technische Geräte zur Bearbeitung der Aufgaben fehlen, wird bei der Beschaffung solcher geholfen. Das Projekt läuft vorerst von Mai bis August.

Wenn Du Schüler*in mit Migrationshintergrund bist und Schwierigkeiten beim Lernen von Zuhause aus hast, dann ruf mich gerne an und wir überlegen zusammen, wie wir Dir helfen können!

Zudem würden wir Schüler*innen, deren Bildungslücken den Grad übersteigen, dass sie durch ein Telefonat gedeckt werden könnten, gerne zu einer Nachhilfe vermitteln können. Die Nachhilfe wird, abgesehen von der Kontaktherstellung, unabhängig vom Schüler*innen-Telefon stattfinden.

Für unser Schüler*innen-Telefon suchen wir deswegen Unterstützung bei der Nachhilfe auf Ehrenamtsbasis.

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde und Sie Schüler und Schülerinnen fördern möchten, wenden sie sich gerne an mich.

Telefon: 0163 / 43 66 148 - E-Mail: seelhof@diakonie-oberland.de

Wir freuen uns auf reges Interesse und Ihre Unterstützung!