Was für ein Vertrauen

Was für ein Vertrauen - Motto des Deutschen Evangelischen Kirchentags in Dortmund
Bildrechte: Deutscher Evangelischer Kirchentag

Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag beginnt am 19. Juni 2019 in Dortmund. Fünf Tage lang können Protestantinnen und Protestanten rund 2.000 Veranstaltungen besuchen - von Diskussionsrunden über Konzerte bis Ausstellungen. Die Generalsekretärin des Kirchentags und bayerische Pfarrerin Julia Helmke möchte vor allem persönliche Formate wie Kneipen-Gespräche fördern und Möglichkeiten schaffen, sich per Smartphone mit Fragen in Diskussionsrunden einzuschalten.

Zu dem Laientreffen unter der Losung "Was für ein Vertrauen" (2. Könige 18,19) werden rund 100.000 Menschen erwartet. Zentrales Thema solle vor allem das Auseinanderdriften der Gesellschaft sein, kündigte Kirchentagspräsident und Journalist Hans Leyendecker an. Der Abschlussgottesdienst am 23. Juni wird an zwei Orten stattfinden: Auf der Seebühne im Westfalenpark und im Signal Iduna Park, wo sonst der Fußballverein Borussia Dortmund kickt.