Herzlich Willkommen

Interreligiöses Friedensgebet in Selters 6
Bildrechte Bilddatenbank Fundus

Der Krieg in der Ukraine bedrückt uns. „Die Situation in der Ukraine ruft danach, sich mit den Ängsten der Menschen dort zu verbinden und um Wege des Friedens zu beten.“, so heißt es im Aufruf von Dekan Jörg Hammerbacher und Stadtpfarrer Engelbert Birkle zum Friedensgebet in Weilheim. Auch an anderen Orten im Dekanat Weilheim wird zu Friedensgebeten aufgerufen.

Friede
Bildrechte Bilddatenbank Fundus

Die bayerische Landeskirche stellt 10 Millionen Euro zur Unterstützung der Flüchtlinge aus der Ukraine zur Verfügung.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm: „Unsere Kirchengemeinden engagieren sich schon jetzt an vielen Stellen für die Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind. Mit dem Ukrainehilfsfond wollen wir diese Arbeit unterstützen. Hilfe für die Menschen darf jetzt nicht am Geld scheitern. Deswegen wollen wir kurzfristig diese hohe Summe zur Verfügung stellen.“

Kurz vor Weihnachten 2021 kam es im Landkreis Weilheim-Schongau zu einer versuchten Abschiebung einer nigerianischen Familie. Kirchengemeinden, caritative und diakonische Einrichtungen, Asyl im Oberland und die Missions-Benediktinerinnen des Klosters Bernried haben sich in einem offenen Brief an Landrätin Andrea Jochner-Weiß, die Polizeiinspektion Schongau, den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und die deutsche Bundesinnenministerin Nancy Faeser gewandt.

Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat heute im Rahmen ihrer digital durchgeführten Herbsttagung folgendes Wort der Synode beschlossen:

Wort der Synode

„Wir denken an eure Arbeit in der Liebe und danken Gott dafür“ (1 Thess 1,2-3)

Landessynode würdigt die Leistung der Mitarbeitenden in Diakonie und Kirche
Diakonisches Engagement ist wesentlicher Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie

Veranstaltungen

e-Domain

e-anfang.de

Jede Woche eine Perspektive auf e-wie-evangelisch.de

Tageslosung

Liturgischer Kalender

Aktueller Feiertag:

29.01.2023 letzter So. nach Epiphanias

Wochenspruch: Jes 60,2
Wochenpsalm: Ps 97


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

22.02.2023 Aschermittwoch

Zum Kalender